Politologe Prof. Henri Ménudier sprach über deutsche und französische PolitikPolitologe Prof. Henri Ménudier sprach über deutsche und französische Politik

In der Konferenz mit dem Politologen Professor Henri Ménudier, stellten die 2. IGP-Vorsitzende Susanne Surblys und der Regionale Berater des Deutsch-Französischen Bürgerfonds, Erwin Hund, am letzten Samstag einen der profiliertesten französischen Politologen vor. Er analysierte in seinem Vortrag aus französischer Sicht die vergangene Bundestagswahl und gab interessante Einnlicke in den beginnenden französischen Präsidentschaftswahlkampf. In der regen Diskussion waren u.a. Populismus, Einwanderung, Unterschiede des deutschen und französischen Wahlsystems Themen, die der Politzik-Professor der Sorbonne ausführlich behandelte. Er zeigte sich sehr gut über die deutsche Politik informiert und nahm gerne die Einladung zu einer weiteren Konferenz in Edingen-Neckarhausen an. Wir danken dem

Mehr lesen

Konzert mit Gwennyn und ihrer Band – Celtic Folk-Pop am 16. OktoberKonzert mit Gwennyn und ihrer Band – Celtic Folk-Pop am 16. Oktober

Beeinflusst von traditioneller Musik, aber nicht nur, kombinieren Gwennyn und ihre Band Elemente aus Folk, Pop und Rock. Die Bretonin nimmt das Publikum mit ihrer sinnlichen Stimme mit auf eine musikalische Reise in die Welt der alten keltischen Mythen. Gwennyn erzählt auch über den Alltag und die Lebensweise in der heutigen Bretagne. Sie ist eine der wichtigsten Botschafterinnen des zeitgenössischen bretonischen Gesangs und wurde durch ihre Zusammenarbei. Das Konzert findet in der Eduard-Schläfer-Halle in Neckarhausen statt und beginnt um 19.30 Uhr.Die Karten können telefonisch oder per E-Mail gebucht werden. Der musikalische Abend wird durch den Deutsch-Französischen Bürgerfonds unterstützt. Son ar

Mehr lesen

Politologe Henri Ménudier. Thema: „Demokratie: zwischen den Wahlen in Deutschland und Frankreich“Politologe Henri Ménudier. Thema: „Demokratie: zwischen den Wahlen in Deutschland und Frankreich“

Gemeindepartnerschaft heißt auch, sich für das Partnerland interessieren, auch die Herausforderungen in Fragen der Migration, des Rassismus und Antisemitismus kennenlernen. Beiderseits besteht die Gefahr, dass radikale Parteien das demokratische System in Gefahr bringen. Der Pariser Politologe, Professor Henri Ménudier, ein fundierter Kenner beider Länder und ihrer demokratischen Besonderheiten, wird am Samstag, 02.10. um 19:00 Uhr, bei einem Vortrag im Schloss Neckarhausen über die Situation in Deutschland nach den Bundestagswahlen sprechen und mit den Teilnehmenden diskutieren. Auch die Entwicklungen im Partnerland Frankreich vor den Präsidentschaftswahlen im April 2022 wird er aus „erster Hand“ erläutern. Die Veranstaltung wird vom Deutsch-Französischen Bürgerfonds unterstützt.

Mehr lesen

„Frauenrechte – deutsch-französische Perspektiven“ Ausstellung im Schloss (Gemeindemuseum)„Frauenrechte – deutsch-französische Perspektiven“ Ausstellung im Schloss (Gemeindemuseum)

Bei der Vernissage am vergangenen Samstag konnte die IGP zahlreiche Interessierte an der Wanderausstellung zum Thema „Frauenrechte – Deutsch-französische Perspektiven“ begrüßen. Bürgermeister-Stellvertreter Florian König dankte den Initiatoren namens der Gemeinde und hob den hohen Stellenwert der Städtepartnerschaft in unserer Gemeinde hervor. Erwin Hund dankte als Regionaler Berater des Bürgerfonds Frau Dr. Caroline Mary für die Realisierung dieses Projekts, das sich mit dem Thema „Geschlechtergerechtigkeit“ beschäftigt. Er rief dazu auf, dass weitere Projekte von Vereinen und Gruppen die deutsch-französischen Beziehungen erneuern oder vertiefen könnten und sagte Unterstützung bei der Antragstellung zu.Die Wanderausstellung wurde von Dr. Caroline Mary (Romanisches Seminar der Universität

Mehr lesen

Frauenrechte – deutsch-französische PerspektivenFrauenrechte – deutsch-französische Perspektiven

Ausstellung im Schloss (Gemeindemuseum) – Vernissage am 17.7. um 11:00 UhrDie IGP zeigt in Kooperation mit der Uni Mannheim und der Deutsch-Franz. Vereinigung vom 17.07. bis 27.07.2021 die von Dr. Caroline Mary initiierte Wanderausstellung „Frauenrechte: Deutsch-französische Perspektiven. Die Ausstellung zielt darauf ab, das Publikum für die erheblichen Ungleichheiten zu sensibilisieren, die sowohl in Deutschland als auch in Frankreich bestehen und unter denen Frauen immer noch leiden. Die deutsch-französische Perspektive wird auch ermöglichen, die wichtigsten und bemerkenswerten Fortschritte jedes Landes hervorzuheben und so die Länder zu einer Fortführung dieser Linie anhalten. Um der Ausstellung eine unterhaltsame Note zu verleihen, wurden die Texte

Mehr lesen

Deutsch-französische Wandertour auf dem “Sentier des douaniers” (Grande randonnée 34)Deutsch-französische Wandertour auf dem “Sentier des douaniers” (Grande randonnée 34)

Ende Juni 2021 fand eine deutsch-französische Wandertour mit französischen und deutschen Partnerschaftsfreundinnen und -Freunden auf dem „Sentier des douaniers – Zöllnerpfad“ (Grande Randonnée 34) statt. Die Organisation des Tourverlaufs und die Ziele der Begegnung wurden von der Bürgerinitiative unter Leitung von Horst, Jean-Yves/Collego und Mike erarbeitet. Die Wandertour verlief über 100 km über Douarnenez, Pointe du Raz nach Audierne und fand ihren Abschluss in Plouguerneau. Der Deutsch-Französische Bürgerfonds hat das Projekt gefördert.

Mehr lesen

Neue IGP-Internet-Seite: intergenerationelles Projekt www.igp-jumelage.deNeue IGP-Internet-Seite: intergenerationelles Projekt www.igp-jumelage.de

Es war eigentlich als 1, Projekt geplant, mit Hilfe des im Aachener Vertrag beschlossenen Deutsch-Französischen Bürgerfonds unsere Internet-Seite neu zu gestalten. Wir waren ungeduldig und beschlossen noch vor dem Bürgerfonds-Start, gemeinsam mit den Studierenden der Uni Strasbourg, Alexia, Camille, Christina, Jorge und Gaultier eine neue, zweisprachige deutsch-französische Web-Seite zu gestalten. Nun ist es geschafft und wir danken allen, die mitgeholfen haben: den Jungen und den erfahrenen Aktiven. Wir wollen diese Web-Seite und damit auch die Partnerschaft weiter mit Leben füllen, JETZT ERST RECHT, durch virtuelle und künftig wieder persönliche Kontakte. Liebe Verantwortliche in den Städtepartnerschaften: Denken Sie bei Ihren Projekten

Mehr lesen

Zukunftsdialog für Kommunalpartnerschaften mit FrankreichZukunftsdialog für Kommunalpartnerschaften mit Frankreich

Am 16.03. fand der erste Zukunftsdialog für Städtepartnerschaften im Rahmen der Partnerschafts-Konzeption BW & Frankreich statt. Das Land möchte die über 400 d-f Partnerschaften stärken u. Impulse für ihre Weiterentwicklung geben. Der mit dem Deutsch-Franz. Institut organisierte Zukunftsdialog brachte 150 Akteure der Partnerschaften zusammen. Mit Staatsrätin Erler diskutierten die OB Straßburgs, Jeanne Barseghian, OB Mentrup aus Karlsruhe und Erwin Hund als Vertreter der IGP-Jumelage und des Deutsch-Französischen Bürgerfonds. Sie stellten ihre Partnerschaften mit Stuttgart, Nancy u. Plouguerneau vor. Erwin Hund warb für intensiven Jugendaustausch mit dem DFJW, den D-F Bürgerfonds u. für die Nutzung der neuen Plattform Jumelage.eu, in die sich alle

Mehr lesen

Deutsch-Französischer Tag 2021 – „Mehr Partnerschaft mit dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds“Deutsch-Französischer Tag 2021 – „Mehr Partnerschaft mit dem Deutsch-Französischen Bürgerfonds“

Wie alljährlich lud die IGP anlässlich des Deutsch-Französischen Tages am 23. Januar zu einer Matinée ins Neckarhäuser Schloss ein. Dieses Jahr war eine Präsenzveranstaltung leider nicht möglich. Das Programm: Begrüßungsworte der Vorsitzenden Barbara Rumer, Gespräch mit Bürgermeister Michler zur Partnerschaftsarbeit und den Bürgerfonds, Neues aus dem „deutsch-französischen Milieu“ durch Barbara König und Mathilde Moreau, Informationen zum Deutsch-Französischen Bürgerfonds durch den Regionalen Berater Erwin Hund, IGP-Jeunesse und DFJW-Programme mit Interview zu den Tandemkursen (Mathilde Moreau), Infostände und Vorstellung des Jahresprogramms 2021 (Barbara Rumer und Susanne Surblys). Für die hervorragende musikalische Gestaltung danken wir der Gruppe „Deux cafés longs“ mit Susanne und

Mehr lesen

Junge Botschafterin Mathilde MoreauJunge Botschafterin Mathilde Moreau

seit 2 Monaten bei uns in Edingen-Neckarhausen ! Der Deutsch-Französische Freiwilligendienst wurde 2016 für die Städtepartnerschaften eingeführt, um jungen Leuten zwischen 18 und 25 Jahren einen Aufenthalt von 1 Jahr im Partnerland zu ermöglichen, die Sprachkenntnisse zu verbessern und die Aktivitäten der Städtepartnerschaft zu unterstützen. Zum 1. Sept, hatte sich Mathilde Moreau für das Volontariat beworben. Die Gemeinde und die IGP entschieden sich für Mathilde aufgrund Ihrer Motivation und sehr guten Sprachkenntnisse. 2 Monate sind nun vergangen und wir können bereits eine erste positive Bilanz ziehen. Mathilde war bei folgenden Projekten aktiv: Auswertung der Jugendbegegnung in Plouguerneau, Vorbereitung und Betreuung

Mehr lesen