Französische Partnerschaftsfreunde zu Besuch in Edingen-NeckarhausenFranzösische Partnerschaftsfreunde zu Besuch in Edingen-Neckarhausen

Im September besuchte eine Gruppe von Freunden aus Plouguerneau unsere Gemeinde und wollte damit zeigen, dass auch in schwierigen Zeiten persönliche Kontakte in einer Städtepartnerschaft bei Beachtung aller aktuellen Vorschriften möglich, ja sogar nötig sind. Jean-Yves Appriou, genannt Collégo, kam 1968 mit 14 Jahren als Mitglied der Dudelsackgruppe erstmals nach Neckarhausen und seitdem noch unzählige Male. Die Gruppe um „Collégo“ besuchte viele Freundinnen und Freunde, darunter Erwin Deser und Horst Zieher, und wurden von Bürgermeister Simon Michler auch im Rathaus begrüßt. Der Bürgermeister dankte der Gruppe für die Treue zur Partnerschaft. Bei dem Treffen wurden auch künftige Partnerschaftsideen geplant und

Mehr lesen
Hier ist das IGP-Heft, das zur Zeit des Coronavirus zusätzlichen Informationen über unseren Verein darstellt.

IGP-Heft vom Neckarstand zum l’Aber Wrac’hIGP-Heft vom Neckarstand zum l’Aber Wrac’h

Liebe IGP-Mitglieder und Freunde unserer Partnerschaft, ich kann mich nicht erinnern, dass es jemals vorkam, dass eine IGP-Generalversammlung verschoben werden musste. Wir befinden uns in einer außergewöhnlichen Situation, die auch unsere Arbeit durch die Absage von Veranstaltungen und Begegnungen beeinträchtigt. Noch nie standen wir an einer deutsch-französischen Grenze, die uns den Übergang in das Partnerland verwehrte. Dennoch zeigen wir Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen. Über die Grenzen hinweg kommunizieren wir mit den modernen Medien, teilen Freud und Leid trotz fehlender persönlicher Nähe. Selbst im direkten Umfeld vermeiden wir den Kontakt mit Freunden und Bekannten, verzichten bei der Begrüßung auf der

Mehr lesen
Die Freunde der Städtepartnerschaften am Vormittag zum Deutsch-Französischen Tag

Matinée zum Deutsch-Französischen TagMatinée zum Deutsch-Französischen Tag

Matinée zum Deutsch-Französischen Tag:  Start ins Partnerschaftsjahr „50 Jahre Jugendpartnerschaft“! Am 19. Januar haben zahlreiche Partnerschaftsfreunde mit uns im Schloss Neckarhausen die deutsch-französische Freundschaft gefeiert. Die Gruppe „LIN’ART“ sorgte mit bretonischer Musik für die „Nähe“ zu unserer Partnergemeinde Plouguerneau. Wir schauten auf einige wichtige Aktivitäten des vergangenen Jahres zurück und dankten beiden Gemeinden für die weitere Bereitstellung der Plätze für den Deutsch-Französischen Freiwilligendienst. Unser Dank galt auch dem DFJW für die Förderung des Jugendaustauschs. Im Jahr 2020 kann die „Jeunesse“ auf 50 Jahre Jugendpartnerschaft zurückblicken, was Maria Ritter, Helena Klersy und Areewan Val in ihrem Vortrag „Wussten Sie schon?“ besonders

Mehr lesen
Zeremonie im deutschen Soldatenfriedhof von Ploudaniel-Lesneven

VolkstrauertagVolkstrauertag

Bewegende Zeremonie im deutschen Soldatenfriedhof Ploudaniel-Lesneven Am Volkstrauertag fand wie alljährlich im Soldatenfriedhof Ploudaniel-Lesneven (5835 Gefallene) bei Plouguerneau eine Feierstunde statt. Neben dem deutschen Honorarkonsul nahmen Bürgermeister und Partnerschaftskomitees der umliegenden Gemeinden, die UNC (Anciens combattants, vergleichbar mit dem deutschen VDK) und Vertreter der deutschen Marine/Ecole Navale aus Brest teil. Unsere Partnerschaft war mit Bürgermeister Robin, dem Comité de Jumelage und der IGP vertreten. Nach der feierlichen Zeremonie mit Gedenken an die Opfer der beiden Weltkriege und aller folgenden Konflikte wurden die vor Kurzem in der Umgebung gefundenen 4 deutschen Soldaten beerdigt. Die Freunde aus Plouguerneau hatten gebeten, dass symbolisch

Mehr lesen
Erwin Hund stellt das Buch über die Städtepartnerschaft zwischen Plougerneau und Edingen-Neckarhausen vor

Eine deutsch-französische PartnerschaftEine deutsch-französische Partnerschaft

Das Buch über unsere Partnerschaft mit Plouguerneau ist ab sofort im Verkauf. Über diese Gemeindepartnerschaft, häufig als beispielhaft bezeichnet, berichten zahlreiche Autoren und Teilnehmende aus Plouguerneau und Edingen-Neckarhausen, aber auch von außerhalb, so z.B. der Politologe Alfred Grosser und der Generalsekretär des Deutsch-Französischen Jugendwerks (DFJW) Tobias Bütow.  Bürgermeister Yannig Robin war der erste in Plouguerneau, der das gerade erschienene Buch zur Partnerschaft von Erwin Hund erhalten hat. 

Mehr lesen
Die Mitglieder der IGP e.V. nehmen am Meeresfrüchteabend teil.

Plouguerneau war bei uns!Plouguerneau war bei uns!

Wir haben das Partnerschaftsjahr mit einem beeindruckenden bretonischen Meeresfrüchteabend (fast) abgeschlossen. Mit dem Abend wollten wir auch unseren Mitgliedern für die Unterstützung in diesem Jahr danken. Ein besonderes MERCI an unsere zahlreichen Helferinnen und Helfer sowie an Partnerschaftsfreunde Denis Quiviger und Jean-Yves Appriou (Collego) für den Transport der wertvollen Köstlichkeiten aus Plouguerneau (Les Viviers bretons).

Mehr lesen
Die Mitglieder der IGP e.V. waren auf dem vom DFJW organisierten Kongress in Baunatal

DFJW-Tagung – BaunatalDFJW-Tagung – Baunatal

DFJW-Generalsekretär Tobias Bütow begrüßte in Baunatal zahlreiche Partnerschafts-Vertreter aus Deutschland und Frankreich. Das Treffen ermöglichte, die Kontakte mit dem Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW), seinen engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiterinnen zu intensivieren u. künftige Begegnungen zu planen. Wir danken der DFJW-Equipe, insbes. Heike Hartmann, die nach 19 J. Zuständigkeit für unseren Jugendaustausch den neuen Bereich Bürgerfonds leiten wird. Die IGP e.V. war bei der Tagung durch Susi Surblys, Valerie Sauermann, Areewan Val u. Erwin Hund vertreten.

Mehr lesen
Die Vertreter des IGP e.V. waren im Plouguerneau bei der Mitgliederversammlung des Comité de Jumelage

Generalversammlung Comité de Jumelage : Vorbereitungen für 2020Generalversammlung Comité de Jumelage : Vorbereitungen für 2020

Bei der Generalversammlung des Comité de Jumelage nahmen für die IGP Barbara König, Areewan Val und Erwin Hund teil. Nach den Grußworten der Bürgermeistern Yannig Robin und Simon Michler überbrachten wir Grüße der IGP-Vorsitzende Barbara Rumer, die sich für die gute Zusammenarbeit bei allen Aktiven der Partnerschaft bedankte und dazu aufrief, nach den zwei Jubiläumsjahren mit großen Begegnungen die Anstrengungen für eine lebendige Partnerschaft aufrecht zu erhalten. 

Mehr lesen